Unterstützung aus Poznan

2008 habe ich an der SchulBrücke Europa in Heidelberg teilgenommen. Das war meine erste internationale Erfahrung solcher Art. Dann war ich noch mit AlumniBrücken in Heidelberg, Naumburg, Oßmannstedt, Weimar, Berlin, Hamburg und Dresden. Als Alumni von der SchulBrücke Europa konnte ich danach noch an FutureLab Europe von European Policy Centre teilnehmen. Dort habe ich viele außergewöhnliche Leute kennengelernt und, unter anderem, Herman van Rompuy getroffen. Das war mein erster Kontakt mit den europäischen Institutionen, für die ich heute arbeite. Als Mitglied des Netzes von FutureLab wurde ich noch zu RondaForum2016Körber-Stiftung History Forum und der Konferenz „After Euromaidan – Off to new Horizons“ im Auswärtiges Amt eingeladen.

Viele unvergessliche Gespräche mit Frithjof und Thomas und ihr Engagement haben mich inspieriert und seit 2016 organisiere ich eine »Polnische SchulBrücke« – Forum Szkół Polskich. Poznań – Europa. Jedes Jahr kommen Schüler aus sechs polnischen Schulen in Tschechien, Litauen, Lettland, der Ukraine und Polen nach Poznań, um über ihre Identitäten, Europa und Gemeinwohl zu diskutieren. Das Forum hat schon 106 Alumni. Nach der Woche in Poznań haben viele von ihnen in lokalen Wahlen kandidiert, sich für das Gemeinwohl in ihren Schulen und Städten engagiert oder Geld für Bedürftige gesammelt. Das Forum ahmt die SchulBrücke nach und ohne meine Erfahrungen in Deutschland hätte nie stattgefunden.

Jetzt wird die SchulBrücke nicht mehr von der Robert Bosch Stiftungunterstützt, aber ich hoffe, dass die Deutsche Nationalstiftung andere Partner findet, um weitere Jugendliche aus ganzem Europa zu inspirieren.

Alumniverein der SchulBrücken
#SchulBruecke2020
Auf den Bildern – Teilnehmer vom Forum Szkół Polskich. Poznań – Europa2016, 2017 und 2018.

Michal Gulczynski

News