Die SchulBrücke

Die SchulBrücke ist ein umfassendes Bildungsprojekt bei dem europäische Geschichte und Identität genauso im Mittelpunkt stehen wie kultureller Austausch über Ländergrenzen hinweg sowie ein friedenstiftendes Miteinander. Die SchulBrücken Europa und Weimar für Schüler*innen sind Kern und Ausgangspunkt des Projektes. Die AlumniBrücke und das AlumniWochenende stehen allen ehemaligen Teilnehmenden offen. Die LehrerBrücke richtet sich als Fortbildung an die Lehrer*innen der teilnehmenden Schulen. Diese drei Brückenpfeiler machen die »SchulBrücke« aus.

Übersicht

SchulBrücke Europa

Der italienische Philosoph Giorgio Agamben fordert, angesichts der gegenwärtigen Krisen, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen, um die letzte Chance einer friedlichen Zukunft Europas nicht zu verspielen. Dabei betont er, dass die Identität Europas, die europäischen Werte und die Zukunft Europas sich nur über deren Vergangenheit begründen und verstehen lassen.

Diese Idee wird während der einwöchigen SchulBrücken Europa durch die Arbeit mit einem Zeitstrahl aufgegriffen. Der Zeitstrahl ermöglicht den teilnehmenden Schüler*innen einen ungewohnten und komplexen Blick auf die Geschichte Europas.
Durch die Auseinandersetzung mit Primärtexten von Größen der europäischen Geistesgeschichte und zentralen Ereignissen der Geschichte wird der Zeitstrahl angereichert und gestaltet. Die Gruppenarbeiten zu beispielsweise ausgewählten ökonomischen und ökologischen Themen mündet in der Abfassung von Zukunftsgeschichten. Die Teilnehmer*innen werden auf diese Weise angeregt, ihre Visionskompetenz auf die Gestaltung der Zukunft Europas zu richten.

Die SchulBrücke Europa ist ein Kooperationsprojekt der Deutschen Nationalstiftung und der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW). Es wird gefördert durch die Robert Bosch Stiftung GmbH. Diese Förderung endet leider 2019 – wie es mit dem Projekt danach weitergehen wird ist noch unklar.

→zurück zur Übersicht

SchulBrücke Weimar

Die Weimarer Klassik, oft bildungsbürgerlich kleingedacht und missverstanden, steht neben vielen Anderem gerade auch für die Geburt der Europaidee und der europäischen Werte. Dabei trafen sich Intellektuelle aus ganz Europa in Weimar und Jena, wo sie über die Zukunft des Kontinents und die totalitären Gefahren, die von Idealen ausgehen, diskutierten. Die teilnehmenden Schüler*innen aus ganz Europa verbringen gemeinsam eine Woche in Weimar. Dort thematisieren sie beispielsweise Fragen des guten Lebens und knüpfen so an die Suchprozesse der Weimarer Klassik an.

Die SchulBrücke Weimar ist ein Projekt der Deutschen Nationalstiftung und der EJBW.

→zurück zur Übersicht

AlumniBrücke

Seit der ersten SchulBrücke 2001 beteiligten und beteiligen sich mehr als 35 Schulen aus über 15 Ländern an den SchulBrücken. Die einmal im Jahr stattfindende AlumniBrücke bietet ehemaligen Teilnehmenden beider SchulBrücken die Möglichkeit, die Prozesse von damals zu vertiefen und sie gleichzeitig um das Wissen aus Studium oder Arbeit zu bereichern. Die Fortführung der inhaltlichen Arbeit am Thema Europa aber auch das Wiedersehen und Kennenlernen ehemaliger SchulBrücken Teilnehmer*innen stehen im Vordergrund der einwöchigen AlumniBrücke.

→zurück zur Übersicht

AlumniWochenende

Beim AlumniWochenende stehen aktuelle Themen Europas im Mittelpunkt. Die Teilnehmenden nehmen zu diesem Zweck an von anderen Teilnehmende der SchulBrücken durchgeführten Workshops teil. In der Vergangenheit wurden beispielsweise Fragen an eine zukünftige Flüchtlingspolitik oder Formen gesellschaftlichen Wandels thematisiert. Darüber hinaus spielt auch hier das Kennenlernen und Wiedersehen ehemaliger SchulBrücken Teilnehmer*innen eine wichtige Rolle.

→zurück zur Übersicht

LehrerBrücke

Die LehrerBrücke richtet sich an die Lehrer*innen der jeweiligen Schulen der SchulBrücke. Sie bietet eine den SchulBrücken ähnliche Plattfrm speziell für Lehrer*innen. Als Fortbildung regt die LehrerBrücke den Austausch über aktuelle europäische Probleme und Fragen an.  Durch die intensive Arbeit wird die Freude an der Geschichte zum Verständnis der Gegenwart unterstützt. Die Prozesse der LehrerBrücke liefern Anregung und Inspiration für den Unterricht der teilnehmenden Lehrer*innen.

→zurück zur Übersicht

SchulBrücke & Alumniverein geographisch visualisiert

SchulBrücken und Alumniverein dargestellt in GoogleMaps.

Um unser Netzwerk etwas bildlicher zu vermitteln, haben wir die SchulBrücken Schulen, die zugehörigen Veranstaltungen und unseren Verein auf einer Karte dargestellt. Hier kannst Du sie erkunden.


→zurück zur Übersicht

News